Ziel:

Ziel ist die Lokalisation einer Blutungsquelle im Magen-Darm-Trakt bei z. B. Blutverlust über den Stuhl oder einem HB-Abfall.

So läuft es ab:

Sie müssen für diese Untersuchung nicht nüchtern sein.

Es wird im ersten Schritt ein Medikament injiziert, welches sich an die roten Blutkörperchen bindet. 20 Minuten später wird dann ein radioaktiver Marker injiziert, welcher sich an die vorher markierten roten Blutkörperchen heftet. Während der zweiten Injektion liegen sie unter einer Gammakamera. Diese fertigt 1 Stunde lang Aufnahmen von der Verteilung des Medikaments im Körper an. In den folgenden Stunden werden bis zur Darstellung der Blutungsquelle immer wieder kurze Aufnahmen angefertigt.